Am besten zwischen 18-20 Uhr erreichbar

Reiterferien

Seit 1962 begrüßen wir reitbegeisterte Kinder und Jugendliche bei uns im Forsthaus Tiergarten zu unvergesslichen Reiterferien mitten in der Natur.

Mit 60  Jahren Erfahrung gehören wir zu den ältesten Reiterhöfen Deutschlands. Hier finden Kinder und Jugendliche optimale Bedingungen um ihren ersten Kontakt zu Ponys und Pferden zu erleben oder ihr reiterliches Können zu erweitern. Den richtigen Umgang mit den Pferden zu vermitteln, steht dabei für uns an erster Stelle. Zahlreiche Erwachsene, die früher hier ihre Ferien verbrachten, schicken inzwischen die eigenen Kinder und Enkelkinder zu uns. Gibt es einen schöneren Vertrauensbeweis?

Wie wir reiten...

Im Unterricht in unseren Reiterferien holen wir jeden Gast individuell dort ab, wo er reiterlich steht. Im täglichen Gruppen- und ergänzenden Einzelunterricht vermitteln wir den Kindern den richtigen Umgang mit dem Pony und legen Wert auf das feine Reiten. Dabei stehen wir hinter dem natürlichen Reitkonzept, bei dem die Kinder viel ohne Sattel auf den Ponys und Pferden reiten, um Gleichgewicht und Balance zu finden und eins mit dem Tier zu werden. Die Bewegungen und die Nähe zum Partner Pferd zu spüren ist eine schöne Erfahrung, die das Vertrauen stärkt. Wir merken immer wieder, dass gerade erfahrene Reiter, die dies nicht kennen, häufig Schwierigkeiten haben, ohne Sattel einen guten, ausbalancierten Sitz zu finden. Natürlich kommt auch das Reiten mit Sattel im Einzelunterricht nicht zu kurz.

Was wir erleben...

In den Ferien stehen neben dem Reitunterricht in unserer hellen Halle auch schöne Waldausritte und viele weitere Aktivitäten – mit und ohne Pferd – auf dem Programm. Wir machen lustige Kutschfahrten mit unseren Ponys, verbringen gemeinsam viel Zeit in der Natur und bringen den Kindern bei, wie man die Tiere richtig versorgt. Zum Spielen und Toben haben wir eine schöne Anlage mit großer Scheune, Reithalle, Holzpferden und vielem mehr, damit die Kinder auch einfach mal Kind sein dürfen!

Was wir vermitteln...

Ferien im Forsthaus Tiergarten bedeuten noch viel mehr, als reiten zu lernen. Durch das gemeinsame Erledigen von Aufgaben und den Alltag mit Gleichaltrigen, erlernen die kleinen Gäste, Teamgeist und Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft. Das erfordert natürlich auch den respektvollen Umgang untereinander. So sind bei uns schon viele Freundschaften fürs Leben entstanden!

Die ganz persönlichen Erfolgserlebnisse und manchmal vielleicht auch das Überwinden der eigenen Angst – zum Beispiel beim freihändigen Reiten – stärken das Selbstvertrauen der Kinder und helfen ihnen für die Zukunft in Angst- oder Stresssituationen einen kühlen Kopf zu bewahren.

 

Buchung und Preise

Hausordnung

Wir möchten euch auf einige wichtige Dinge hinweisen, die für eine reibungslose und schöne Ferienzeit unabdingbar sind.

Mit 35 Pferden, Ponys und einer Gruppe Kinder kann es auch mal etwas wuselig werden. Deshalb ist es aus Sicherheitsgründen wichtig, dass die Kinder zuhören können und auch Anweisungen akzeptieren. Neben dem Reiten, Kutschefahren und Spielen gehören auch mal Fegen, das Zimmer aufräumen oder im Stall helfen dazu.

Handys, Tablets, Laptops und andere Geräte bleiben während der Reiterferien zuhause. Immer öfter stellen wir fest, dass durch diese Heimweh gefördert wird, weniger Zeit in der Gruppe verbracht wird und die Kinder sich sogar isolieren. Nicht selten haben wir schon erlebt, dass am Ende einer Woche bei uns die Kinder sogar selbst feststellen, wie schön es auch mal ohne Whatsapp, Instagram und co. ist. In dringenden Fällen sind wir selbstverständlich telefonisch zu erreichen.

Beim Toben und übermütigen Spielen kann auch mal etwas kaputtgehen. Für Fälle, in denen ein Schaden entstanden ist, gilt das Prinzip “Eltern haften für ihre Kinder”.

Mobbing und Ausgrenzung sind bei uns absolut nicht erwünscht. Von allen unseren Gästen wird daher erwartet, sich an die allgemeinen Regeln einer Gemeinschaft zu halten. Sollten auch nach mehrmaliger Aufforderung diese Regeln missachtet werden, behalten wir uns das Recht vor, dass in Ausnahmefällen die Reise vorzeitig abgebrochen werden muss. 

Bei Allergien (Lebensmittel, Tierhaare, Gräser), Lebensmittelunverträglichkeiten (auch Laktoseintoleranz und Glutenunverträglichkeit) und besonderen Essgewohnheiten, muss bitte vor Anmeldung telefonisch besprochen werden, ob wir dies im gewünschten Zeitraum bewerkstelligen können. Wir versuchen auf jeden Gast individuell einzugehen, in speziellen Fällen kann es jedoch sein, dass Ersatzlebensmittel selbst mitgebracht werden müssen.

Ebenfalls informieren Sie uns bitte telefonisch, sollte Ihr Kind Verhaltensauffälligkeiten zeigen oder an einer chronischen Krankheit wie Asthma, Heuschnupfen oder Diabetes leiden.

Ein Tag im Forsthaus Tiergarten

Dieser beispielhafte Tagesablauf ist nicht verbindlich und richtet sich nach Wetter und Jahreszeit.